Krippe Bärenhöhle: 07131/3900514 · Iris Schall | Erwin-Römmele-Bewegungskindergarten: 07131/3953010 · Nicole Wanner

Bewegungskonzept

Bewegung ist das Tor zum Lernen

Bewegung ist alles in diesem Alter

Bewegung ermöglicht die Auseinandersetzung mit dem Ich, dem Du, der Gemeinschaft, Erfolgen oder Misserfolgen, neuen Blickwinkeln und der dinglichen Umwelt.

Kinder beginnen sich selbst zu bewegen, indem sie interessante Objekte entdeckt, diese greifen oder zu ihnen krabbeln, später auch gehen. Sie lernen  über Hand, Herz und Kopf.

Lernen ist alles in diesem Alter

Wir als Fachkräfte bringen den Kindern Vertrauen in ihre Kompetenzen entgegen und zeigen so, dass wir an ihre Eigenständigkeit  glauben. Dazu gehört, dass Kinder selbst Erfolge und auch Misserfolge erfahren und daraus lernen können.

Sie spüren Fähigkeiten und wachsende Kompetenz und merken, dass sie Dinge aus eigenem Antrieb und mit eigener Leistung schaffen!

Diese Freude zu erleben ermöglichen wir den Kindern gerne.

Bewegungsmöglichkeiten haben wir im Alltag Tausende, zum Beispiel Bewegungselemente im Haus : Kletterdreieck, Flizzer, Trampolin, Podeste, Körbchen, Ringe, Würfel zum Bauen, Steckspiele und vor allem den Platz!

Aufgaben wie Zähneputzen oder Treppen steigen, einen Karton umfunktionieren, nicht nur laufen oder klettern gehört zur Motorik, auch die Fingerfertigkeit, Mundmotorik, Augen-Hand-Koordination.

Im Garten spielen wir mit Wassern Ästen, Steinen, Blättern. Wir sammeln und vergleichen und lernen Namen dafür.

  • klettern; rennen; springen; balancieren; bewältigen Stufen; schaukeln, rollen den Berg hinunter.
  • ein Rutscheauto mögen die meisten Kleinkinder , auch wenn sie schon laufen können; später nutzen sie ein kleines Laufrad
  • wir spielen Fangen und Verstecken, um so den Kindern auch die Möglichkeit des Lösens, des weg Gehens, des Verschwindens und wieder Nähe aufbauen zu können zu üben,
  • Bälle zum Kullern, Werfen, Fangen in verschiedenen Variationen, Material zum Schaufeln, baggern, füllen und leeren, zum tragen. Seifenblasen, Luftballons und vieles mehr.

Kinder in ihrer selbstständigen Bewegungsentwicklung zu unterstützen und sie nicht in dieser zu lehren, ist ein Merkmal von Partizipation der Null bis Dreijährigen.

Wir sind dabei nicht untätig, wir sind Begleiter des Kindes und Gestalter der Umgebung. Wir schaffen Voraussetzungen in der Materialauswahl, sichern mit Matten, achten darauf, dass es nicht durch offene Schuhe oder herumliegende Dinge in Gefahr gebracht wird. Wir ergänzen durch Singspiele, Tänze, Malangebote, Aktionen in der Turnhalle u.v.m.

IMG 3261
IMG 3167
IMG 8488 300×450