Krippe Bärenhöhle: 07131/3900514 · Iris Schall | Erwin-Römmele-Bewegungskindergarten: 07131/3953010 · Nicole Wanner

Spielen & Lernen

Der Alltag als Spiel- und Lernfeld in einer Gemein­schaft

Spiel ist Lernen

Eltern und Erzieher müssen es aushalten können, dass Kinder frei spielen. Sie sollen die Umgebung so vorbereiten, dass sich alle Kinder optimal entwickeln können und dabei jedoch Gefahrensituationen vermeiden. Sie müssen den Kindern Sicherheit geben, Vertrauen in ihr Können setzen und an deren Kompetenz glauben. Erwachsene stehen lediglich als Spielpartner und Helfer zur Verfügung, wenn sie wirklich gebraucht werden. Und nicht zuletzt ermöglicht die Freispielzeit den ErzieherInnen, ihre Zeit und Aufmerksamkeit den einzelnen Kindern anzubieten, welche sie brauchen. Fehler sind Lernchancen. Fehler müssen gemacht werden. Misserfolge führen zu Kreativität und Lernerfolgen. Wenn wir Erwachsenen  als "Besserwisser" sofort eine Lösung vorgeben zerstört dies die  Neugier, die Leistungsmotivation und das Selbstvertrauen des Kindes.

  

 

 

Spiel ist Lernen

Mühseliges Probieren und Wiederholen sind keine Zeitverschwendung. Kinder wollen ihre eigenen Lösungen finden. Diese Erkenntnisse sind leichter auf andere Situationen übertragbar, weil die Lernerfahrungen breiter gefächert sind. Bewegungserfahrungen sind bereits im Gehirn über die Synapsen gefestigt, und die Neuronenbahnen im Gehirn sind vielfältig miteinander verknüpft, so dass sie statt einer überlasteten "Autobahn" auf verschiedenste "Nebenstrecken" ausweichen können. Damit steht den Kindern einerseits eine gefestigte Basis für Bewegung und Denken zur Verfügung, andererseits können sie mit Mut, Phantasie und Kreativität neue Verhaltensweisen ausprobieren und gewonnene Erkenntnisse in veränderten Situationen einsetzen. Das alles ist Freispiel, Lernen und Arbeit für das Kind.

Im Spiel lernt ein Kind sehr viele Dinge z.B.:

  • Kontakte knüpfen, Freunde finden
  • Kreativität, Einfallsreichtum
  • sich an Regeln halten
  • sich ausdrücken, Begriffe bilden
  • mit Frustrationen umgehen
  • Mitbestimmung erleben
  • Dinge ordnen
  • auf sich stolz sein
  • denken – kognitive Fähigkeiten entwickeln
  • ein Bild von sich selbst aufbauen
  • Konflikte lösen, Rücksicht nehmen
  • Wertschätzender Umgang üben
  • seine Sinne gebrauchen
  • körperliche Geschicklichkeit
  • Beobachten, sich konzentrieren
  • Gefühle mitteilen und ausdrücken
  • warten und zurückstecken
  • sich durchsetzen
  • und vieles mehr
SAMSUNG CAMERA PICTURES
IMG 8984
IMG 3261